Beim frisch-frechen Jivamukti Yoga (gesprochen: Dschiwamukti) geht die Luzie ab, denn bei den „Punks“ unter den Yogis wird grundsätzlich zu Musik praktiziert. Passend zum fröhlichen Revoluzzer-Charme dieses New Yorker Stils von Sharon Gannon und David Life wird zu Rockklassikern, Popsongs, HipHop und Electro aber auch zu indischen Mantren in fließenden Sequenzen geübt – oft in einem atemberaubenden Tempo.

Um die Seele zu befreien, wird das Sein bei Kopfstand & Co. real auf den Kopf gestellt. Das sorgt nicht nur für einen kräftigen Körper, sondern obendrein auch für gute Laune.

MY MAT & ME-TIPP: Jivamukti Yoga ist perfekt für dich, wenn dich Tempo und Intensität nicht schrecken, du auf Rhythmen stehst und dich gerne zur Musik bewegst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?